Das Rudeltier-Wohlfühlpaket für Deinen Vierbeiner

Kleidung für Hunde – Modetrend oder sinnvoll?

Wer glaubt, ein Hundefell reicht als Schutz in jedem Fall aus, liegt falsch. Hundebekleidung ist ein wichtiger Beitrag zu gesunden Gelenken und zur Vorbeugung von Krankheiten. Ob bei Kälte oder Nässe – Hundemäntel machen auch bei Regen und klirrender Kälte Spaziergänge und Outdoor-Aktivitäten für deinen Hund zu einem freudigen Ereignis.

Warum sollte Dein Hund ungeschützt raus gehen, wenn Du Dich warm einpackst und gegen Wind und Wetter schützt? Der passende Hundemantel sollte unsere Vierbeiner ebenso schützen, wie uns Menschen ein Regenmantel oder eine Windjacke.

Welche Hunde benötigen einen Mantel?

  • kleine oder sehr schlanke Hunde, die über sehr wenig subkutanes Fettgewebe verfügen (wie z.B. Windhunde) können sehr schnell frieren – hier kann ein Hundepulli oder Hundemantel durchaus sinnvoll sein
  • Hunde mit wenig Unterwolle (z.B. Boxer oder Dalmatiner) sind bei eisigen Temperaturen und Nässe nicht ausreichend geschützt
  • ältere Tiere frieren häufiger als Jungtiere
  • Hunde mit langem Fell sind richtige “Schneesammler” – schnell ist das Hundefell voller Eis- und Schneeklümpchen – auch hier istwarnwester ein Hundemantel von Vorteil.

Man sollte aber den Aspekt der Sicherheit nicht außer Acht lassen, viele Hundemäntel – es gibt auch spezielle Warnwesten für Hunde – sind mit Leuchtstreifen versehen und sind gerade in der dunklen Jahreszeit unerlässlich.

Was Du beim Kauf beachten solltest:

Bei der Auswahl der richtigen Bekleidung sollte die Funktionalität im Vordergrund stehen. Die Kleidung sollte aus strapazierfähigem, atmungsaktivem, wind- und wasserdichtem Material (Neopren oder Softshell) bestehen. Der Mantel muss richtig sitzen und Nierengegend sowie die Oberschenkel bedecken, außerdem darf der Hund durch das „zweite Fell“ nicht in seiner Bewegung behindert werden.

Ob sich ein Hund in seiner „neuen Haut“ wohl fühlt kannst Du leicht erkennen, bewegt er sich normal und geht fröhlich spazieren, hast du das richtige Modell für deinen Vierbeiner gefunden. 10687029_726271930742019_2075453042826007639_n

Hier einige Tipps für den Kauf eines Hundemantels:

Das richtige Modell für seinen Hund zu finden ist gar nicht so einfach, es gibt viele verschiedene Modelle und nicht jedes ist für jeden Hund geeignet.

Probleme gibt es häufig bei sehr schmalen Hunden oder Rassen mit starkem Brustkorb (z.B. bei Windhunden). Hier solltest Du auf ein flexibles Verschluss-System achten (Klettverschluss oder verstellbarer Gurt).

Mantel im Internet bestellen:

Mäntel nach Maß sind teurer als normale Standardmodelle, daher solltest Du hier richtig Maß nehmen, damit das Kleidungsstück auch richtig passt (oft gibt es auch die Möglichkeit die Rasse anzugeben). Aber auch bei Standardmodellen solltest Du immer genau Maß nehmen.

Der Hund muss beim Maß nehmen stehen, NICHT im Liegen oder Sitzen!

Die Rückenlänge misst Du von der Mitte der Schulterblätter bis zum Rutenansatz entlang der Wirbelsäule.

Der Brustumfang wird an der stärksten Stelle des Brustkorbes gemessen.

Bei bulligen Rassen ist es sinnvoll auch Kopf- und Halsumfang zu ermitteln. Den Halsumfang ermittelst Du an der Stelle, an der das Halsband sitzt, den Kopfumfang an der stärksten Stelle des Kopfes.hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh